Newsletter Nr. 11

 

Mein Motto als Distrikt-Governor lautet: Was sich erträumen lässt, lässt sich auch realisieren!

Liebe Lions,

Mit großer Genugtuung und großer Freude in meinem Herzen grüsse ich euch zum letzten Mal als Governor von unserem Lions-Distrikt 102 Centro, bevor ich mich verabschiede und den Stab unserem Governor-elect, Daniel Brunner, übergeben darf. In wenigen Wochen werde ich dann in Busan (Südkorea) am internationalen Lions-Kongress die Ehre haben Daniel Brunner offiziell als neuen Governor einzusetzen.

Ich freue mich besonders, die Ziele, die ich mir gesetzt hatte, erreicht zu haben. In der Tat: Was wir uns erträumt haben, haben wir auch in die Tat umgesetzt und dadurch unseren Beitrag zur Optimierung des Lions Club International in unserem District geleistet.

Dank der tatkräftigen Mithilfe von euch allen, haben wir das Wachstum der grossen Lions-Familie durch die Gründung des Leo Club Baden konkret vorangetrieben. Dies beweist ein erneutes und konkretes Interesse der jüngeren Jahrgänge an unseren Idealen und unserem Werk.

Wir haben es geschafft, am 31 März 2012 in Lugano am Charity-Event des Distrikts Centro die Mehrheit aller Clubs an einem unvergesslichen Abend in Lugano begrüssen zu dürfen. An diesem Anlass haben wir fast CHF 17’000 für die Arbeit von Dr. Beat Richner (auch bekannt als „Beato Cello“) in Kambodscha gesammelt. Es handelt sich dabei um eine Premiere und ich hoffe, dass nun jedes Jahr ein ähnlicher Distrikt-Event stattfinden kann. An diesem Event können wir alle Mitglieder des Distrikts für eine Activity zugunsten der Bedürftigen und weniger glücklichen Mitmenschen motivieren und unsere brüderliche Kette in Freundschaft und Solidarität stärken.

Als Teil meiner Kontakte mit den Nachbarländern habe ich neue nationale und internationale Kooperationen entwickelt und implementiert. In der Alpine Lions Cooperation arbeiten seit kurzem deutsche, österreichische und italienische Distrikte intensiv zusammen. Diese Aktivitäten wurden vor kurzem an der National Convention in Baden vorgestellt.
Last but not least, waren wir alle am 2. Juni 2012 für den nationalen Lions-Day auf der Strasse um unser Werk positiv und konkret darzustellen. „Tue Gutes und sprich darüber“ war unser Motto und die Bevölkerung hat auf unsere Message sehr positiv reagiert: Meine tiefe Dankbarkeit an euch alle!

Für alles, was ihr getan habt, liebe Lions, danke ich euch von ganzem Herzen. Dank euch lächeln vielleicht ein paar Kinder, Familien und ältere Mitmenschen wieder - in der Schweiz und im Ausland. Ein herzliches Dankeschön an die drei Vizepräsidenten, Zonenchairpersons und meine Kollegen im Kabinett, die mir geholfen haben, alle diese Ziele zu realisieren. Ein großes Dankeschön gilt auch meiner Frau Isabella, welche mich mit ihrer diskreten Präsenz immer tatkräftig und unermüdlich unterstützt hat und meine wichtigste Beraterin gewesen ist.

Ich wünsche euch allen das Beste und falls ihr auf eurem Weg hin und wieder ein paar Steine findet, so erinnert euch doch ab und zu an mein Motto: „Was sich erträumen lasst, lässt sich auch realisieren!“

Herzlich, euer

Dr. Marco Lucchini

Governor D 102 C

Lions Clubs International, Governor 2011/2012 Distrikt 102 C, Dr. Marco Lucchini, Via al Sasso 6, CH-6600 Locarno, marco.lucchini@ti.ch